Angespannte Lage in Fernost

Nordkorea: USA "extrem alarmiert"

Washington - Die US-Regierung hat die Ankündigung zur Wiederinbetriebnahme eines Plutoniumreaktors in Nordkorea als „extrem alarmierend“ bezeichnet.

Sie forderte Pjöngjang am Dienstag auf, das Atomprogramm zu stoppen.

Regierungssprecher Jay Carney sagte, die USA unternähmen Schritte, um sicherzustellen, dass sie sich selbst und ihre Verbündeten verteidigen könnten. Präsident Barack Obama werde regelmäßig informiert. „Das gesamte Sicherheitsteam konzentriert sich darauf“, sagte Carney.

Er wies jedoch abermals darauf hin, dass Pjöngjang seine Drohungen gegen Südkorea und die USA bisher nicht mit konkreten Vorbereitungen unterfüttert habe. Er rief Russland und China auf, ihren Einfluss in Nordkorea geltend zu machen, um einen Kurswechsel zu erwirken.

AP

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare