Muskelspiele in Pjöngjang 

Nordkorea: Raketen können USA treffen

Pjöngjang  - Nordkorea verfügt nach eigenen Angaben über Raketen, die neben Südkorea und Japan auch das Festland der USA erreichen können.

Pjöngjang reagierte mit der Erklärung vom Dienstag offenbar auf eine Mitteilung Südkoreas. In der hatte es geheißen, die USA stehe Südkorea Raketen von einer Reichweite bis 800 Kilometern zu, mit denen es ganz Nordkorea ins Visier nehmen könne.

Kim Jong Il: Der rätselhafte Despot

Kim Jong Il: Der rätselhafte Despot

Trotz scharfer Worte gegen Seoul und Washington hält sich das abgeschottete Nordkorea sonst über die Kapazitäten seiner Streitkräfte und deren Möglichkeiten, die USA zu bedrohen, zurück. Zwischen den beiden Koreas herrscht seit dem Ende des Koreakriegs 1953 ein Waffenstillstand. Die jüngsten Nachrichten aus Südkorea zeigten, dass versucht werde, „einen Krieg zu entzünden“, hieß es am Dienstag in Pjöngjang.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare