NSU-Prozess: Erneut Klage gegen Akkreditierung

+
Nach der türkischen Zeitung "Sabah" hat nun ein freier Journalist gegen das Verfahren zur Vergabe der Presseplätze beim NSU-Prozess in München Klage eingereicht

Karlsruhe - Beim Bundesverfassungsgericht ist eine weitere Beschwerde gegen die Vergabe von Journalistenplätzen beim Münchener NSU-Prozess eingegangen.

Das bestätigte am Dienstag ein Sprecher des Gerichts. Ein freier Journalist bemängelt, dass auch bei Erkrankung eines akkreditierten Berichterstatters keine Vertretung möglich ist. Überdies seien einzelne Medien vorab über die Bedingungen der Akkreditierung informiert worden; deshalb sei das Verfahren fehlerhaft.

Mehr Informationen zum NSU-Prozess erhalten Sie auf unserem Partnerportal merkur-online.de

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare