Oma Obama bekommt Spezialschutz

+
Barack Obamas Oma in Kenia bekommt jetzt eine Rund-um-die-Uhr-Bewachung.

Nairobi - Oma Obama hat nach dem Tod von Terroristenführer Osama bin Laden Spezialschutz erhalten. Die Behörden in ihrem Heimatland  wollen einem möglichen Attentat vorbeugen.

Aus Sorge um die Sicherheit der Stiefgroßmutter von US-Präsident Barack Obama haben die kenianischen Sicherheitsbehörden eine Rund-um-die-Uhr-Bewachung für die 89-jährige in ihrem Heimatdorf Kogelo in Westkenia angeordnet. Sie befürchten, Sarah Obama könnte Ziel eines Vergeltungsanschlags werden.

Wie die Zeitung “The Standard“ am Dienstag berichtete, müssen sich die zahlreichen Besucher nun unter anderem beim örtlichen Polizeichef einer Sicherheitsprüfung unterziehen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare