9,5 Millionen Tweets zum Parteitag

Obama bricht Twitter-Rekord

+
US-Präsident Barack Obama beim Parteitag der Demokraten

Washington - Mit seiner Rede zum Abschluss des Nominierungsparteitags der Demokraten hat US-Präsident Barack Obama einen neuen Twitter-Rekord aufgestellt. Mit Usain Bolt kann er sich aber nicht messen.

Der Kurzmitteilungsdienst verbreitete in der Nacht zum Freitag 52.756 Tweets pro Minute zu der Ansprache vor den Delegierten in Charlotte. Die Rede von Vizepräsident Joe Biden erzielte eine Twitter-Resonanz von 17.932 Mitteilungen pro Minute. Damit hat US-Präsident Barack Obama einen neuen Twitter-Rekord für politische Ereignisse aufgestellt.

US-Wahlkampf in Schnappschüssen

US-Wahlkampf in Schnappschüssen

Insgesamt zählte Twitter seit Beginn des Parteitags mehr als 9,5 Millionen Äußerungen zur „Democratic National Convention“, wie Twitter in einem Blog-Beitrag mitteilte. Allein am letzten Tag der Versammlung waren es rund 4 Millionen und damit etwa ebenso viele wie zum Nominierungsparteitag der Republikaner insgesamt.

Höhere Spitzenquoten als die Politik erzielen bei Twitter regelmäßig Sport oder die Fernsehunterhaltung. Bei den Olympischen Spielen in London kam Sprintkönig Usain Bolt aus Jamaika auf mehr als 80.000 Erwähnungen in der Minute.

dpa

Meistgelesene Artikel

Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Washington - Seit Freitag ist Melania Trump die "First Lady" der Vereinigten Staaten von Amerika. Beim Inauguration Day unterlief ihr aber die eine …
Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare