Obama: Hoffentlich ähnelt Sarkozys Tochter später der Mutter

+
Von links US-Präsident Barack Obama mit Carla Bruni und dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy.

Cannes - Mit einem ironischen Seitenhieb hat US-Präsident Barack Obama seinem französischem Kollegen Nicolas Sarkozy zur Geburt von Tochter Giulia gratuliert.

“Ich bin zuversichtlich, dass Giulia das Äußere ihrer Mutter geerbt hat und nicht das Aussehen des Vaters“, sagte ein lächelnder Obama mit Blick auf das Ex-Model Carla Bruni-Sarkozy.

“Jetzt teilen wir die größten Herausforderungen und die Segen des Lebens, nämlich Väter unserer Töchter zu sein“, sagte Obama am Donnerstag in Cannes.

Hier verlässt Carla Bruni mit Baby Giulia die Klinik

Hier verlässt Carla Bruni mit Baby Giulia die Klinik

Obama, Vater zweier Töchter, und Sarkozy, trafen sich beim G20-Wirtschaftsgipfel in Cannes. Sarkozy, der bereits drei Söhne hat, sagte, Obama habe ihm schon immer erzählt, wie fantastisch es sei, Mädchen zu haben. “Ich habe ihm daher zugehört und bin seinem Beispiel gefolgt“, sagte Sarkozy.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare