Obama spricht im Schuldenstreit von "Fortschritten"

+
US-Präsident Barack Obama

Washington - Bei den Verhandlungen über eine Anhebung der Schuldenobergrenze der USA gibt es nach Angaben von US-Präsident Barack Obama “einige Fortschritte“.

Obama würdigte in einer Stellungnahme einen parteiübergreifenden Vorschlag, der nach Aussage der Abgeordneten für die nächsten zehn Jahre einen umfangreichen Plan zu Haushaltskürzungen im Umfang von mehr vier Billionen Dollar (rund drei Billionen Euro) vorsieht.

Das sind Republikaner und Demokraten

Das sind Republikaner und Demokraten

Gleichzeitig warnte Obama jedoch, dass es “fünf vor zwölf“ geschlagen habe. Damit bezog er sich auf das Datum 2. August: Kommt es bis zu dieser Frist zu keiner Einigung, droht den USA die Zahlungsunfähigkeit. Die Republikaner fordern für eine Anhebung der Schuldengrenze massive Ausgabenkürzungen und lehnen die von Obamas Demokraten geforderten Steuererhöhungen für Besserverdienende ab.

dapd

Meistgelesene Artikel

Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Mannheim - Am Montagmorgen wurde am Brühler Rheinufer eine verbrannte Leiche gefunden. Dabei soll es sich um den Landtagsabgeordneten Wolfgang …
Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Wien - Noch immer schlägt der Wahlerfolg Van Der Bellens große Wellen. Verschiedene deutsche Politiker haben sich zu dem Sieg des neuen …
Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

München - Schreckmoment in der Münchner Staatskanzlei: Ein Schwächeanfall hat Ministerpräsident Horst Seehofer bei einer Bürgersprechstunde gestoppt.
Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

Kommentare