Obama-Wahlkampfspenderin unter Betrugsverdacht

Washington - Eine wichtige Spenderin von US-Präsident Barack Obama sieht sich mit Betrugsvorwürfen konfrontiert. Die New Yorkerin Abaka Assongba steht derzeit vor Gericht.

Die New Yorkerin Abake Assongba muss sich im US-Staat Florida vor Gericht verantworten, wo sie einen Schweizer Geschäftsmann durch Email-Betrug um mehr als 650.000 Dollar (rund 487.000 Euro) erleichtert haben soll. Dabei soll sich die Beschuldigte als Bankangestellten ausgegeben haben. Ihr Ehemann wies die Vorwürfe zurück.

Assongba trug laut offiziellen Angaben im laufenden Jahr mehr als 50.000 Dollar zur Wiederwahlkampagne Obamas bei.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare