Özdemir: Keine Koalitionsaussagen mehr

Hamburg - Der Parteichef der Grünen, Cem Özdemir, ist gegen jegliche Koalitionsaussage seiner Partei vor den nächsten Wahlen. Er wendet sich damit gegen die Äußerungen von Jürgen Trittin und Renate Künast.

Im Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ sagte Özdemir, die Grünen hätten sich 2009 auf “einen Kurs der Eigenständigkeit“ festgelegt. Er habe nicht den Eindruck, dass es in der Partei derzeit ein Verlangen gebe, daran etwas zu ändern. Zwar bevorzugten die Grünen die Sozialdemokraten als Koalitionspartner. Er sehe aber keinen Grund, warum die Grünen zwei Jahre vor der Bundestagswahl “irgendwelche Koalitionsaussagen“ tätigen sollten, sagte er.

Özdemir wandte sich damit gegen Äußerungen der Fraktionsvorsitzenden Jürgen Trittin und Renate Künast, die sich in jüngster Zeit vor allem mit Blick auf Landtagswahlen gegen schwarz-grüne Bündnisse ausgesprochen hatten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare