Papst bezeichnet sich selbst als unordentlich und disziplinlos

+
Ist nach eigenen Angaben "wenig ordentlich und undiszipliniert": Papst Franziskus. Foto: Ettore Ferrari

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat nach eigenen Angaben keinen großen Sinn für Ordnung und Disziplin. "Dieser Papst ist wenig ordentlich und undiszipliniert", sagte der 78-Jährige nach Vatikan-Angaben bei einer Audienz für die katholische Cursillo-Bewegung in Rom.

Der Argentinier entschuldigte sich bei den Teilnehmern, den Termin für das Treffen kurzfristig verschoben zu haben. "Auch der Papst hat seine Fehler und das hat mit Unfehlbarkeit nichts zu tun", erklärte Franziskus. Die Konfusion über den Termin der Audienz sei auf seine Unordnung zurückzuführen, sagte der Papst, der sich bei dem Treffen am Donnerstagabend mehrmals bei den Teilnehmern entschuldigte.

Vatikan-Mitteilung

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare