15 Menschen vorläufig festgenommen

Paris: Ausschreitungen bei Demo gegen Arbeitsmarktreform

+
Die Polizei hatte 1200 Beamte bei der Demonstration im Einsatz.

Paris - Bei einer Demonstration gegen die umstrittene Arbeitsmarktreform ist es in Paris zu Ausschreitungen gekommen.

Wie der französische Fernsehsender BFMTV am Donnerstag berichtete, wurden 15 Menschen vorläufig festgenommen. Sechs Menschen erlitten demnach Verletzungen, unter ihnen seien fünf Polizisten und ein Demonstrationsteilnehmer, berichtete der Sender mit Hinweis auf Informationen der Polizeipräfektur. Die Polizei hatte 1200 Beamte im Einsatz.

Die Arbeitsmarktreform war bereits im Juli beschlossen worden. Unter anderem wird der Kündigungsschutz gelockert.

In ganz Frankreich protestierten etwa 170 000 Menschen gegen die Reform, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Gewerkschaftsangaben. Auf dem Pariser Flughafen Orly seien 20 bis 25 Flüge gestrichen worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Mannheim - Am Montagmorgen wurde am Brühler Rheinufer eine verbrannte Leiche gefunden. Dabei soll es sich um den Landtagsabgeordneten Wolfgang …
Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

München - Schreckmoment in der Münchner Staatskanzlei: Ein Schwächeanfall hat Ministerpräsident Horst Seehofer bei einer Bürgersprechstunde gestoppt.
Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

Fidel Castro (90) gestorben - Staatstrauer in Kuba

Havanna - Er war einer der großen Revolutionäre des 20. Jahrhunderts - tief verehrt von den einen, gehasst von den anderen. Jetzt ist der Máximo …
Fidel Castro (90) gestorben - Staatstrauer in Kuba

Kommentare