Polizei fahndet nach Brandstiftern von Bautzen

+
Die Polizei will auch gegen Gaffer vorgehen, die den Brand johlend verfolgten. Foto: Christian Essler

Clausnitz/Bautzen (dpa) - Nach den fremdenfeindlichen Vorfällen in Clausnitz und Bautzen arbeitet die sächsische Polizei an der Strafverfolgung. In Bautzen geht die Suche nach den Brandstiftern weiter, die das Feuer in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft gelegt haben.

Die Polizei will auch gegen Gaffer vorgehen, die den Brand johlend verfolgt oder die Arbeit der Feuerwehr behindert hatten.

Zudem geht die Chemnitzer Polizei Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht und Nötigung gegen jene Fremdenfeinde nach, die in Clausnitz einen Flüchtlingsbus blockiert hatten. Die Chemnitzer Polizei hatte auch Ermittlungen gegen Flüchtlinge nicht ausgeschlossen, die die Menge nach ihren Angaben noch provoziert und sich den Anweisungen widersetzt haben sollen.

Auch die politische Diskussion über Konsequenzen der Vorfälle dürfte weitergehen.

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare