"Pussy Riot"

Putin-Gegnerinnen offiziell angeklagt

+
Ein Polizist legt Nadeschda Tolokonnikowa, ein Mitglied der russischen Punk-Gruppe "Pussy Riot", in Moskau in Handschellen. Wegen eines "Punk-Gebets" gegen Kremlchef Wladimir Putin in Russlands größten Kathedrale bleiben zwei Musikerinnen weiter hinter Gittern.

Moskau - Wegen eines kremlkritischen Auftritts in der größten russischen Kathedrale sind drei Mitglieder der Punkband Pussy Riot offiziell angeklagt worden.

Die jungen Frauen - zwei von ihnen Mütter kleiner Kinder - sollen mit der skandalösen Aktion in der Moskauer Erlöserkathedrale religiösen Hass geschürt haben.

Nadeschda Tolokonnikowa (22), Maria Aljochina (24) und Jekaterina Samuzewitsch (29) drohen wegen Rowdytums sieben Jahre Haft. Die Verteidigung kritisierte, es gebe noch viele “weiße Flecken“. Die Anklage stütze sich alleine auf ein künstlerisch gestaltetes Video, sagte Anwalt Nikolai Polosow am Donnerstag der Agentur Interfax. Die Frauen gelten als politische Gefangene.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Washington - Seit Freitag ist Melania Trump die "First Lady" der Vereinigten Staaten von Amerika. Beim Inauguration Day unterlief ihr aber die eine …
Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare