Gesetzentwurf

Flensburg: Alte Punkte sollen gestrichen werden

+
Die Flensburger Verkehrssünderkartei wird reformiert.

Berlin - Verkehrssündern sollen tausende alte Punkte in Flensburg erlassen werden. Aber nur Punkte für bestimmte Vergehen verfallen.

Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung sehe ein Gesetzentwurf von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) vor, jene Punkte zu streichen, die für Verstöße verhängt wurden, die nicht die Verkehrssicherheit gefährdet haben.

Als Beispiel nennt das Blatt am Dienstag das Fahren in einer Umweltzone ohne grüne Plakette. Vorgesehen sei ferner, dass Autofahrer schon vor dem Verlust des Führerscheins zu einem Fahreignungsseminar gehen müssen. Dies solle im neuen Punktesystem bei sechs Punkten der Fall sein. Bei acht Punkten soll künftig der Führerschein weg sein.

Das sind die nervigsten Autofahrer

Das sind die nervigsten Autofahrer

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare