Die braune Plage: Über 1100 rechte Straftaten im Juni

Berlin - Der rechte Spukt geht weiter: Im Juni haben die ewig gestrigen 1134 Straftaten begangen. Dabei wurden 71 Menschen verletzt.

Dies teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke mit, wie der Bundestagspressedienst am Donnerstag berichtete. Insgesamt gab es den Angaben zufolge 78 Gewalttaten und 803 Propagandadelikte. In 158 Fällen sei ein fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt worden.

Zu den Straftaten insgesamt wurden den Regierungsangaben zufolge 676 Tatverdächtige ermittelt und 20 Personen festgenommen. Haftbefehl sei in keinem Fall erlassen worden. Die Zahlen könnten sich noch durch Nachmeldungen verschieben, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare