9. November 1938

Vor 75 Jahren: Gedenken an Reichspogromnacht

+
Ein Mann trägt eine Kippa bei einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Reichspogromnacht

Berlin - Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 war eine Nacht brutaler Gewalt gegen Juden im gesamten Deutschen Reich. Bundesweit wird am Samstag der Reichspogromnacht vor 75 Jahren gedacht.

Zahlreiche Städte und Organisationen erinnern bei Veranstaltungen an das Leid der jüdischen Opfer der von den Nazis organisierten Zerstörungs- und Raubaktion vom 9. November 1938. Bundespräsident Joachim Gauck wird in Eberswalde eine damals niedergebrannte Synagoge besuchen (15 Uhr) und am Abend (20 Uhr) in Frankfurt an der Oder eine Gedenkrede halten.

In Berlin ist am Nachmittag (15 Uhr) ein Schweigemarsch geplant, an dem unter anderem auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) teilnehmen wird.

AFP

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare