Röttgen verteidigt teuren Ökostrom

+
Umweltminister Norbert Röttgen (CDU)

Hamburg - Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) verteidigt die Ökostrom-Förderung vor Kritik an den steigenden Kosten für Verbraucher. Der ökonomische Wert der erneuerbaren Energien übersteige die Kosten bei weitem.

Das sagte er der “Financial Times Deutschland“ (Freitagausgabe). “Nachhaltige und klimaschonende Energiesicherheit ist ein Wert, der auch einen Preis hat“, sagte Röttgen. So biete die Branche inzwischen 340.000 Arbeitsplätze, eine rasant wachsende Wertschöpfung und entscheidende Innovationsimpulse.

Der CDU-Politiker stellte sich auch hinter die Solarenergie, die für den Großteil der Mehrkosten verantwortlich ist. “Langfristig brauchen wir alle verfügbaren Technologien, um eine sichere und klimaschonende Energieerzeugung zu erreichen.“ Zugleich rief er die Solarbranche auf, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. “Es ist jetzt an der Branche, durch Innovationen, Senkung der Kosten und die Erschließung von Auslandsmärkten ihre Abhängigkeit vom deutschen Markt zu vermindern.“

dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare