Röttgen wird neuer Chef der CDU in NRW

+
Norbert Röttgen

Düsseldorf - Bundesumweltminister Norbert Röttgen soll neuer Landesvorsitzender der CDU in Nordrhein-Westfalen werden.

Röttgen setzte sich bei der Mitgliederbefragung im größten CDU-Landesverband gegen den früheren NRW-Integrationsminister Armin Laschet durch. Das teilte der amtierende Landesvorsitzende Jürgen Rüttgers am Sonntag mit.

Lesen Sie auch:

NRW-CDU wählt Rüttgers-Nachfolger

Für Röttgen (45) stimmten 54,8 Prozent der Parteimitglieder; Laschet erhielt 45,2 Prozent der Stimmen. An der Abstimmung nahmen 52,8 Prozent der knapp 158 000 CDU-Mitglieder teil. Das teilte der noch amtierende Landesvorsitzende Jürgen Rüttgers am Sonntag mit.

Röttgen soll am kommenden Samstag auf einem Landesparteitag in Bonn offiziell zum Nachfolger von Rüttgers gewählt werden. Das gilt als Formalie, da Laschet erklärt hatte, bei einer Niederlage in der Mitgliederbefragung auf dem Parteitag nicht mehr anzutreten. Der frühere Ministerpräsident Rüttgers hatte nach der Niederlage der CDU bei der Landtagswahl im Mai den Rückzug von allen seinen politischen Ämtern angekündigt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare