Ruby-Prozesse:

Anklage fordert Haft für Berlusconi-Vertraute

+
Karima El Mahroug, besser bekannt als "Ruby", verlässt das Gericht in Mailand, nachdem sie ihre Aussage gemacht hat.

Mailand - Drei Vertraute Silvio Berlusconis sollen für die angeblichen Sexpartys in der Villa des Ex-Regierungschefs nach dem Willen der Staatsanwaltschaft jeweils sieben Jahre in Haft.

Die Angeklagten hätten die Frauen für die Feste organisiert und ausgewählt und sich dabei wie „Weintester“ benommen, sagte Staatsanwalt Antonio Sangermano am Freitag in Mailand. Ihnen wird Herbeiführung und Begünstigung von Prostitution Minderjähriger vorgeworfen. Die zwei Männer und eine Frau müssen sich in einem Nebenprozess des Ruby-Verfahrens verantworten.

Die als „Ruby“ bekannte Karima El Mahroug soll Gast bei den Festen gewesen sein und mit Berlusconi Sex gegen Geld gehabt haben. Beide bestreiten das. Neben Sex mit minderjährigen Prostituierten wird dem Politiker im eigentlichen Ruby-Prozess Amtsmissbrauch vorgeworfen. Die Anklage fordert sechs Jahre Haft, das Urteil soll im Juni fallen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare