Putin-Gegner im Visier der Polizei

+
Oppositionsführer Ilja Jaschin und TV-Moderatorin Xenia Sobtschak auf einer Protestaktion gegen die Amtseinführung von Putin in Moskau.

Moskau - Im Vorfeld einer Großdemonstration gegen Präsident Putin haben russische Ermittler die Wohnungen mehrerer Oppositionsführer durchsucht und diese zu Befragungen vorgeladen.

Putin hat nach seiner Rückkehr ins Präsidentenamt im vergangenen Monat eine härtere Gangart gegen Kritiker angekündigt. Vor der von ihm gewonnenen Wahl waren mehrere zehntausende Menschen in Moskau auf die Straße gegangen, um ihren Protest auszudrücken.

Ein Polizeisprecher bestätigte, dass die Wohnungen von Alexei Nawalni, Sergej Udaltsow, Ilja Jaschin sowie Ksenia Sobchak durchsucht worden seien. Alle vier seien zwecks Befragungen für Dienstag einbestellt worden, sagte er weiter. Das dürfte es ihnen schwer, wenn nicht gar unmöglich machen, an der Demonstration am Dienstag teilzunehmen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare