Russischer Diplomat stirbt beim Volleyballspiel

Moskau - Der russische Generalkonsul in der japanischen Stadt Niigata ist beim Volleyballspiel ums Leben gekommen. Beinahe hätte es auch noch seinen Stellvertreter erwischt.

Der russische Generalkonsul in der japanischen Stadt Niigata ist beim Volleyball einen Abhang hinuntergestürzt und ums Leben gekommen. Sein Stellvertreter wurde beim Rettungsversuch schwer verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Das berichtete das russische Staatsfernsehen am Samstag unter Berufung auf die Botschaft in Tokio. Wladimir Puschkow habe bei einer Wochenendpartie mit seinen Mitarbeitern in der Stadt Agano östlich von Niigata versucht, einen weiten Ball zu erwischen. Dabei habe er die Kontrolle verloren und sei gestürzt. Niigata liegt rund 300 Kilometer nördlich von Tokio.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare