Russland stimmt Iran-Resolution der IAEA zu

Wien - Russland und die westlichen Staaten haben sich auf einen Text zur Verurteilung des iranischen Atomprogramms geeinigt. Trotzdem konnten die Russen ihre Forderungen teilweise durchsetzen.

In dem Entwurf zu ihrer neuesten Resolution kritisiert die Atomenergiebehörde IAEA Teherans fehlende Zusammenarbeit bei der geforderten Untersuchung des mutmaßlichen iranischen Atomwaffenprogramms.

Diplomaten beschreiben das Dokument, das dem IAEA-Gouverneursrat innerhalb der nächsten zwei Tage vorgelegt werden sollte, als Kompromiss.

Die USA und andere Staaten hatten härtere Forderung im Text verankern wollen, China und Russland hatten sich aber gegen eine zu harsche Wortwahl in dem Dokument ausgesprochen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare