Schäuble für Direktwahl eines europäischen Präsidenten

+
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wünscht sich, dass das Oberhaupt der EU direkt von der Bevölkerung gewählt wird.

Frankfurt/Main - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich dafür ausgesprochen, ein Oberhaupt der Europäischen Union direkt von der Bevölkerung wählen zu lassen.

“Ich wünsche mir die Direktwahl eines europäischen Präsidenten“, sagte der CDU-Politiker der “Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. “Dann werden wir schon bei der ersten Wiederwahl ein sehr viel stärkeres europäisches Bewusstsein haben.“ Vor dem Hintergrund der Eurokrise sei ein stärker geeintes Europa wünschenswert. Dafür müsse die Bevölkerung auch bereit sein, “Kompetenzen der Nationalstaaten an die Europäischen Institutionen abzugeben“. Die Staats- und Regierungschefs der Euro-Länder hatten in der vergangenen Woche neue Hilfen für Griechenland beschlossen. Zugleich soll der Euro-Rettungsschirm EFSF zu einer Art Europäischem Währungsfonds ausgebaut werden, der Krisenländer notfalls auch präventiv stützen kann.

dapd

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare