Ende Juni

Schweizer verhören Zeugen im NSU-Prozess

+
Die Angeklagte Beate Zschäpe.

München - Im NSU-Prozess bekommt das Oberlandesgericht München Amtshilfe aus der Schweiz. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern wird Ende Juni zwei Zeugen vernehmen.

Dieser Vernehmung liege ein Rechtshilfeersuchen des zuständigen Strafsenats zugrunde, teilte das Gericht am Dienstag in München mit. Die Zeugen sollen am 24. und 25. Juni in der Schweiz gehört werden, die Verhandlung in München fällt an diesen beiden Tagen aus.

Weitere Details wollte das Gericht nicht nennen, „da die Vernehmung durch die Staatsanwaltschaft des Kantons Bern eigenständig veranlasst wurde und nach den Regeln des Schweizer Strafprozessrechts durchgeführt wird“. Am 26. Juni geht der Prozess um die Morde der Terrorzelle NSU gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte wie gehabt in München weiter.

Der NSU-Prozess: Zentrale Fragen rund um das Verfahren

Der NSU-Prozess: Zentrale Fragen rund um das Verfahren

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare