Schwuler FDP-Politiker ist Vater einer Tochter

+
Der schwule FDP-Politiker Michael Kauch ist Vater geworden.

Dortmund - Der in einer homosexuellen Partnerschaft lebende FDP-Bundestagsabgeordnete Michael Kauch ist Vater geworden. Gemeinsam mit einem befreundeten lesbischen Paar erfüllten sich Kauch und sein Partner den Kinderwunsch.

Das teilte der 45-Jährige auf seiner Facebook-Seite mit. „Mutter und Kind sind wohlauf. Gemeinsam mit ihrer Frau und meinem Mann freuen wir uns sehr über unsere wundervolle Tochter.“

Lesen Sie auch: Homophobie - ein weit verbreitetes Phänomen

Den Dortmunder „Ruhr Nachrichten“ (Mittwoch) sagte Kauch: „Ich habe da schon lange drüber nachgedacht, erst war es nur mein Thema, dann auch das meines Mannes.“ Mit einem befreundeten lesbischen Paar, das ebenfalls einen Kinderwunsch hatte, habe man dann gemeinsam ein Kind. Das Mädchen wurde am vergangenen Samstag in Berlin geboren.

Mit der Mutter und ihrer Partnerin hätten er und sein Mann die rechtlichen Grundlagen gelegt, um sich gemeinsam um das Kind kümmern zu können, sagte Kauch. Die Reaktionen aus seinem privaten wie dem politischen Umfeld seienrundherum positiv gewesen, „auch aus dem Reihen der Union“. Kauch lebt seit 2009 in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare