CSU-Chef will mehr Mitsprache

Seehofer will deutsches Vetorecht im EZB-Rat

+
Horst Seehofer will im EZB-Rat mehr deutsche Mitbestimmung.

Berlin - Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer verlangt mehr Mitsprache für Deutschland bei wichtigen Abstimmungen im Rat der Europäischen Zentralbank (EZB).

„Angesichts des wirtschafts- und währungspolitischen Gewichts Deutschlands brauchen wir in Grundsatzfragen ein Veto-Recht für Deutschland im EZB-Rat“, sagte der bayerische Ministerpräsident der „Bild“-Zeitung (Montag). Es mache ihm Sorgen, dass die Bundesrepublik „in großen währungspolitischen Fragen in der EZB nicht genug Mitspracherecht“ habe. Zugleich warnte Seehofer die EZB davor, den Außenwert des Euros künstlich zu senken. „Eine Abkehr vom stabilen Euro wäre ein historischer Fehler“, sagte er. „Der Euro darf keine Weich-Währung werden.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare