Sondierung: Rüttgers will große Koalition

+
Jürgen Rüttgers

Düsseldorf - Zweieinhalb Wochen nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen haben CDU und SPD am Donnerstag Gespräche über eine große Koalition aufgenommen.

Lesen Sie auch:

SPD will Rückzug von Rüttgers in NRW

Am Mittag trafen die Delegationen beider Parteien in einem Hotel in Düsseldorf zusammen. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) sagte vor Beginn, er habe den festen Willen, die Gespräche zum Erfolg zu führen. “Die Wähler haben so entschieden, dass die große Koalition der Weg ist, zu einer Regierung zu kommen. Ich finde, dass wir uns der Verantwortung stellen sollten, damit wir in den nächsten fünf Jahren eine handlungsfähige Regierung haben.“ SPD-Landesparteichefin Hannelore Kraft betonte, sie sei gut vorbereitet, um ernsthafte Gespräche zu führen: “Ich bin entspannt, ruhig und entschlossen.“ Eine große Koalition ist momentan die einzige Möglichkeit, in Nordrhein-Westfalen eine Regierung zu bilden. Vor einer Woche waren Gespräche über eine rot-rot-grüne Koalition gescheitert. Die FDP hatte zuvor einer Koalition mit SPD und Grünen eine Absage erteilt und auch ein schwarz-gelb-grünes Bündnis ausgeschlossen.

Bilder vom Wahlabend in NRW

NRW: Bilder vom Wahlabend

Damit scheiden auch diese Optionen “Ampel“ und “Jamaika“ aus. Rüttgers betonte, dass eine große Koalition andere Schwerpunkte setze als seine schwarz-gelbe Landesregierung. “Es ist klar, dass nicht jeder hier sein Wahlprogramm abarbeiten kann, sondern dass es notwendig ist, auf den Anderen zuzugehen - das muss jeder tun“, sagte der Regierungschef. Sowohl die CDU als auch die SPD beanspruchen in einer großen Koalition das Amt des Ministerpräsidenten. Bei der Landtagswahl am 9. Mai hatten beide Parteien 67 Mandate gewonnen. Die CDU war aber mit dem knappen Vorsprung von rund 6000 Stimmen stärkste Partei geworden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare