Sorge: Viele Jugendliche nicht reif für Ausbildung

+
Schüler vor der Grund- und Hauptschule Elsenztalschule in Bammental . Nach wie vor verlassen laut Bundsbildungsbericht zu viele junge Menschen ihre Schule ohne Hauptschulabschluss.

Berlin - Das Bundeskabinett ist am Mittwoch zusammengekommen, um den Berufsbildungsbericht 2010 verabschieden. Darin äußert sich die Regierung besorgt über die mangelnde Ausbildungsreife vieler Jugendlicher.

Nach wie vor verließen zu viele junge Menschen ihre Schule ohne Hauptschulabschluss. Eine Reihe von Maßnahmen soll den Sprung in die Berufsausbildung erleichtern. Geplant sind unter anderem bundesweit 3200 “Bildungslotsen“, die Schülern ab der 7. Klasse helfen.

Das Kabinett befasst sich des weiteren mit der Elektromobilität. Dazu legten Wirtschafts- und Verkehrsministerium einen Bericht vor. Für den 3. Mai hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hierzu zu einer großen Konferenz mit der Industrie eingeladen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare