Sozialrichter: Bedenken gegen Hartz-IV-Neuregelung

+
Sozialrichter hegen verfassungsrechtliche Bedenken gegen die Hartz-IV-Neuregelung.

Potsdam - Die geplante Neuregelung des Hartz-IV-Regelsatzes stößt bei Sozialrichtern auf verfassungsrechtliche Bedenken.

“So wie der Gesetzentwurf im Moment aussieht, ist damit zu rechnen, dass es erneut zur Vorlage beim Bundesverfassungsgericht kommt“, sagte die Präsidentin des Deutschen Sozialgerichtstages, Monika Paulat, am Freitag in Potsdam am Ende des Sozialgerichtstages. Problematisch sei unter anderem der Bereich des Schulbedarfspakets. Rund 330 Experten hatten Themen wie Hartz IV und die Rente mit 67 erörtert. Das Gremium lehnt den Gesetzentwurf zu den Hartz-VI-Regelsätzen nicht generell ab, sieht jedoch Nachbesserungsbedarf.

Diese Gesetze kassierten die Verfassungsrichter

Diese Gesetze kassierten die Verfassungsrichter

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare