SPD-Linke verliert ihren Chef Böhning

+
Björn Böhning tritt aus privaten Gründen den Rückzug an.

Berlin - Björn Böhning tritt als Vorsitzender der SPD-Linken zurück. Diese Entscheidung teilte der 33-Jährige in einem Brief an die Mitglieder des “Forum Demokratische Linke 21“ mit und führte dafür private Gründe an.

Ein Sprecher des Forums bestätigte am Dienstag einen Bericht der Zeitung “Die Welt“. Böhning hatte das Amt 2008 von der heutigen SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles übernommen.

Um die Nachfolge bewerben sich die Geschäftsführerin der “Denkfabrik“ der SPD-Fraktion und frühere PDS-Politikerin, Angela Marquardt, sowie die Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis. Wer das Rennen macht, wird am 27. November bei einer Mitgliederversammlung entschieden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare