Schöne Spionin Chapman nicht mehr Britin

+
"Agentin 90-60-90" Anna Chapman

London - Die schöne russische Agentin Anna Chapman (28) ist nicht mehr britische Staatsbürgerin. Die Regierung in London habe ihr die Staatsbürgerschaft entzogen

Das meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstag unter Berufung auf Regierungskreise. Das sei ihr in einem amtlichen Brief mitgeteilt worden. Ihr Pass ist nicht länger gültig.

Lesen Sie auch:

Die heißeste Spionin Russlands

Wie im Film: Agenten-Austausch in Wien

“Agentin 90-60-90“ war mit einem Briten verheiratet und lebte mehrere Jahre in London, bevor sie für Russland in den USA spionierte. Nach ihrer Enttarnung wollte sie am liebsten wieder in Großbritannien leben, doch daraus wurde nichts. Zusammen mit neun anderen Agenten wurde Chapman gegen vier in Russland inhaftierte Westspione ausgetauscht. Mittlerweile ist sie zurück in Russland, wo sich die “Venusfalle von der Wolga“ immerhin wachsender Popularität erfreuen kann.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare