Splitting für Homo-Ehe: Opposition fordert Tempo

Berlin - SPD und Grüne drücken aufs Tempo, um noch in dieser Legislaturperiode eine Gleichbehandlung von homosexuellen Paaren beim Ehegattensplitting umzusetzen.

Beide Fraktionen beantragten am Donnerstag, bereits am Freitag im Bundestag über einen entsprechenden Gesetzentwurf des Bundesrates zu debattieren. „Wir wollen die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts sofort und ohne jede Verzögerung umsetzen“, sagte SPD-Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann in Berlin. Die Karlsruher Richter hatten entschieden, dass homosexuelle Paare auch von den Steuervorteilen beim Ehegattensplitting profitieren sollen. Nun steht die Umsetzung an. Da sich die Legislaturperiode dem Ende neigt, ist die Zeit dafür knapp.

So funktioniert das Ehegattensplitting

So funktioniert das Ehegattensplitting

Oppermann sagte, wenn das Thema nun direkt auf die Tagesordnung im Parlament rücke, könne es bereits in der kommenden Woche vom Bundestag beschlossen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare