Preisanstieg soll gemildert werden

Steinbrück fordert Senkung der Stromsteuer

+
SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück macht sich für eine Senkung der Stromsteuer stark. Damit soll der Strompreisanstieg für die Verbraucher gemildert werden.

Berlin - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück macht sich für eine Senkung der Stromsteuer stark. Damit soll der Strompreisanstieg für die Verbraucher gemildert werden.

Um steigende Belastungen abzufedern, könnten „steuerfreie Kontingente beim Stromverbrauch für sozial Schwache“ eingeführt werden, sagte Steinbrück „Spiegel Online“. Auch die Rückgabe des zusätzlichen Aufkommens der Mehrwertsteuer aus der steigenden Ökostrom-Umlage sei denkbar.

Bundesumweltminister Peter Altmaier will dagegen den Strompreisanstieg unter anderem dadurch bremsen, dass die Ökostrom-Umlage eingefroren wird. Steinbrück griff den CDU-Politiker deshalb scharf an. „Altmaiers Strompreisbremse ist ein Sponti-Vorschlag“, sagte Steinbrück. Statt eines undurchsichtigen Maßnahmenpakets sollte sich die Politik auf geeignete Maßnahmen zur Strompreissenkung verständigen.

Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Christian Lindner begrüßte die SPD-Überlegungen. Im Kurznachrichtendienst Twitter schrieb er am Montag: „@sigmargabriel u @HanneloreKraft übernehmen FDP-Position zur Stromsteuer - gut! Bund sollte die beim Wort nehmen, Union sich bewegen.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare