Steinmeier fordert Zapfenstreich-Absage

+
SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier rät Christian Wulff zu einer Absage des Zapfenstreichs.

Berlin - Der Fraktionschef der SPD, Frank-Walter Steinmeier, fordert Ex-Bundespräsident Christian Wulff dazu auf, auf den Großen Zapfenstreich zu verzichten. Und wie ist Ihre Meinung?

Frank-Walter Steinmeier glaube nicht, dass die Veranstaltung noch einigermaßen würdevoll über die Bühne gehen könne.  "Wenn alle lebenden Altbundespräsidenten eine Teilnahme an der Zeremonie ablehnen, kann ich Christian Wulff nur raten, nicht auf einem Zapfenstreich zu bestehen", sagte der SPD-Politiker in Berlin. Steinmeier sähe durch all die Absagen "keine Chance für eine einigermaßen würdige Veranstaltung".

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Reisen, Partys, Darlehen: Die Vorwürfe gegen Christian Wulff

Finden auch Sie, dass Christian Wulff auf die Verabschiedung verzichten sollte? Diskutieren Sie mit!

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare