Stephanie zu Guttenberg kritisiert Regierung

+
Stephanie zu Guttenberg hat der deutschen Bundesregierung im Kampf gegen Kindesmissbrauch Versagen vorgeworfen.

Berlin - Stephanie zu Guttenberg hat der deutschen Bundesregierung im Kampf gegen Kindesmissbrauch Versagen vorgeworfen. “Es ist eine bittere Wahrheit, dass es sich der Staat bei diesem Thema recht bequem macht.“

Das sagte die Frau des ehemaligen Bundesverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg am Donnerstag in Berlin anlässlich des zehnjährigen Bestehens der deutschen Sektion der Kinderschutzorganisation Innocence in Danger. Sie verwies auf den Umgang mit dem Thema in den USA, wo die Familie des CSU-Politikers lebt. Dort werde “sehr viel lauter gekämpft“.

Zu Guttenberg ist Präsidentin der Kinderschutzorganisation, die 2010 wegen einer Kooperation mit RTL 2 bei der umstrittenen Sendung “Tatort Internet“ in der Kritik stand. Darin sollten mutmaßliche Pädophile mithilfe von Lockvögeln und versteckter Kamera im Netz “entlarvt“ werden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare