Stichwahl in Ägypten hat begonnen

Kairo - In Ägypten hat am Montag die zweite Runde der Parlamentswahlen begonnen. Gewählt wird diesmal nur in Wahlbezirken, in denen beim ersten Wahlgang vor einer Woche kein Kandidat eine absolute Mehrheit erzielt hatte.

Bisher liegen die gemäßigten Islamisten auf dem ersten Platz, gefolgt von den radikalen Islamisten. Die Allianz der Linken und Liberalen muss sich bisher mit dem dritten Platz begnügen. Sie erhielt knapp 1,3 Millionen der insgesamt etwa 10 Millionen gültigen Wählerstimmen.

Lesen Sie dazu:

Ägypten-Wahlen: Große Mehrheit für Islamisten

Die Stichwahl findet nur in Kairo, Alexandria und sieben weiteren Provinzen statt. In den restlichen Provinzen wird erst in den kommenden Wochen gewählt. Das Endergebnis dieses langwierigen und komplizierten Prozesses wird für den 13. Januar erwartet. Es ist die erste Wahl seit der Entmachtung von Präsident Husni Mubarak im vergangenen Februar. Das neue Parlament soll eine neue Verfassung ausarbeiten. Das staatliche Fernsehen rief die Wähler am Montag mit dem Slogan “Das zweite Mal ist genauso wichtig wie das erste Mal“ auf, ihre Stimmen abzugeben.

Krawalle in Ägypten

Neue Krawalle in Ägypten: Tote und Verletzte

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Washington - Seit Freitag ist Melania Trump die "First Lady" der Vereinigten Staaten von Amerika. Beim Inauguration Day unterlief ihr aber die eine …
Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare