Syrien lässt IAEA-Inspektoren nicht rein

+
IAEA-Chef Yukiya Amano.

Wien - Syrien verweigert Inspektoren der Atomenergiebehörde den Zugang zu verdächtigen Anlagen. Die IAEA vermutet einen Atomreaktor, doch die Zusammenarbeit mit den syrischen behörden gestaltet sich schwierig.

Trotz Zusicherung der syrischen Regierung, offene Fragen zu einem vermuteten Atomprogramm zu klären, hätten IAEA-Experten drei Anlagen nicht betreten dürfen, sagte der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Yukiya Amano am Donnerstag in Wien.

Zwischen der IAEA und den syrischen Behörden habe es keine Fortschritte in der Zusammenarbeit gegeben, sagte Amano während seiner Eröffnungsrede zur zweitägigen Sitzung des IAEA-Gouverneursrates. Im Einzelnen gehe es um Anlagen, die mit dem vermuteten Atomreaktor in Dair Alzour verbunden sind. Diese Anlage wurde 2007 wahrscheinlich von israelischen Kampfflugzeugen zerstört.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare