"Naher Osten ein Pulverfass"

Assad warnt vor Angriff

+
Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat die USA, Frankreich und andere Staaten vor einem Militärschlag gegen sein Land gewarnt (Archivbild).

Paris - Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat die USA, Frankreich und andere Staaten vor einem Militärschlag gegen sein Land gewarnt.

"Der Nahe Osten ist ein Pulverfass“, sagte der Chef des syrischen Regimes der französischen Zeitung „Le Figaro“ (Montag) in Damaskus. Das Feuer werde aktuell angeheizt. Er werde nicht über eine mögliche syrische Reaktion nach einem Angriff sprechen. „Niemand kann wissen, was passieren wird.“ Die Situation gerate außer Kontrolle, „wenn das Pulverfass explodiert“. Als Folge würden sich Chaos und Extremismus verbreiten, sagte Assad. „Es besteht die Gefahr eines regionalen Krieges.“

Syrienkonflikt: Die Standpunkte der großen Mächte

Syrienkonflikt: Die Standpunkte der großen Mächte

Der syrische Präsident forderte die USA und Frankreich auf, nur „einen einzigen Beweis“ für den Einsatz von Giftgas durch Syrien vorzulegen. Gleichzeitig lehnte er es ab, über die Existenz solcher Kampfstoffe in seinem Land zu sprechen. „Ich sage gar nichts dazu, ob die syrische Armee solche Waffen hat oder nicht.“

Assad bezeichnete die Politik der französischen Regierung als „feindlich gegen das syrische Volk“. Dies werde vorbei sein, wenn die Regierung in Paris ihre Politik ändere.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare