Terror: Polizei sprengt verdächtigen Behälter

+
Die Polizei hat ein verdächtiges Behältnis in Köthen (Sachsen-Anhalt) gesprengt.

Köthen - Experten des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt haben am Freitag ein verdächtiges Behältnis in Köthen gesprengt.

Der Inhalt erwies sich als ungefährlich, wie eine Sprecherin der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost mitteilte. Das Behältnis war den Angaben zufolge in der Innenstadt entdeckt worden. Ein Kreisverkehr und eine Straße wurden wegen der Sprengung aus Sicherheitsgründen vorübergehend für den Verkehr gesperrt. Häuser mussten aber nicht evakuiert, Menschen nicht in Sicherheit gebracht werden, sagte die Sprecherin. Die Polizei ermittelt, woher das Behältnis stammt.

Terrorangst: Fragen und Antworten

Terrorangst: Fragen und Antworten

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare