Erklärung veröffentlicht

Al-Kaida will Video-Produzenten "hinrichten"

Istanbul - Die Terrorgruppe Al-Kaida im Islamischen Maghreb (AQMI) hat dazu aufgerufen, die Produzenten des umstrittenen Videofilms über den Propheten Mohammed zu töten.

Am vergangenen Wochenende hatte ein weiterer Ableger des Terrornetzwerks Al-Kaida - die Gruppe Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel - bereits eine ähnliche Erklärung abgegeben. Sie rief die Muslime in den arabischen Staaten dazu auf, durch Massenproteste die Ausweisung aller US-Botschafter zu erzwingen.

In Deutschland ist mittlerweile eine heftige Kontroverse darüber entbrannt, ob das Mohammed-Video gezeigt werden soll. 

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare