Tote auf dem Sinai nach Anschlag in Israel

+

Al-Arisch/Kairo - Nach der tödlichen Attacke in der israelischen Stadt Eilat hat es auch auf der ägyptischen Seite der Sinai-Halbinsel Tote gegeben.

Lesen Sie dazu auch:

Luftangriffe im Gazastreifen - mehrere Tote

In der Nacht zum Freitag wurden nach Angaben aus Sicherheitskreisen in der Nähe des ägyptisch-israelischen Grenzpostens Taba drei ägyptische Grenzwächter getötet. Sie sollen von israelischen Soldaten erschossen worden sein, die versucht hatten, um sich schießende militante Palästinenser an der Flucht nach Ägypten zu hindern.

An einer Straßensperre östlich der Stadt Al-Arisch sei es zu einem Gefecht zwischen Angehörigen der Sicherheitskräfte und einer Gruppe bewaffneter Angreifer gekommen, hieß es. Informationen über mögliche Opfer lagen zunächst nicht vor. Noch ungeklärt ist die Frage, ob die Extremisten, die am Donnerstag in Eilat acht Israelis getötet hatten, über die ägyptisch-israelische Grenze gekommen waren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare