Trotz Protesten: Genkartoffel "Amflora" gepflanzt

+
Ein Mann zeigt die genveränderte Kartoffel "Amflora" (Archivbild).

Zepkow - Ungeachtet der Proteste von Gentechnik-Gegnern hat am Montag in Mecklenburg-Vorpommern die für dieses Jahr bundesweit einzige Pflanzung der gentechnisch veränderten Kartoffel “Amflora“ begonnen.

Bis zum Abend sollten nahe der Ortschaft Zepkow (Müritzkreis) rund 15 Hektar mit der zu Jahresbeginn von der EU zugelassenen Sorte bestellt werden. Die Firma BASF Plant Science GmbH verspricht sich von der für die Stärkeindustrie entwickelten Knolle eine deutlich höhere Stärkeausbeute. “Das Feld wird durch Wachschutz gesichert“, sagte Firmensprecherin Britta Stellbrink. Gentechnik- Gegner hatten zuvor mit dem Einpflanzen herkömmlicher Kartoffeln versucht, den Anbau von “Amflora“ zu erschweren.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare