Umfrage: FDP stagniert trotz Gauck-Nominierung

Berlin - Die FDP stagniert in der Wählergunst trotz ihrer Unterstützung von Joachim Gauck als Präsidentschaftskandidat. Die Grünen konnten zulegen, die Piratenpartei verharrt bei neun Prozent. 

Im aktuellen Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid im Auftrag von “Bild am Sonntag“ erhebt, verharren die Liberalen mit 3 Prozent auf dem Wert der Vorwoche. Die SPD, die Gauck bei der Bundespräsidentenwahl vor eineinhalb Jahren als Kandidat aufstellte, gab im Vergleich zur Vorwoche sogar einen Prozentpunkt ab - sie erreicht 27 Prozent.

Stärkste Kraft bleibt unverändert die Union mit 35 Prozent. Um jeweils einen Prozentpunkt zulegen konnten die Grünen (15 Prozent) und die Linkspartei (8 Prozent). Die Piratenpartei liegt unverändert bei 9 Prozent. Emnid befragte zwischen dem 16. und dem 22. Februar insgesamt 2336 Bundesbürger.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare