Umfragetief: Unions-Politiker attackieren sich gegenseitig

Berlin - Die innerparteilichen Attacken in der Union nehmen zu. Saarlands Ministerpräsident Peter Müller (CDU) griff CSU-Chef Horst Seehofer an, weil dieser einen konservativeren Kurs fordert.

 “Wer sagt, wir wollen allein die Menschen halten, die uns immer schon gewählt haben, führt uns in eine Sackgasse“, sagte Müller dem Magazin “Stern“. Er verteidigte den Modernisierungskurs von Kanzlerin und Parteichefin Angela Merkel.

“Wir können uns in einer Gesellschaft, die sich ändert, nicht auf den status quo zurückziehen.“ Dennoch verlangte Müller mehr “CDU pur“ bei den Themen Heimat, Nation und dem Schutz des Lebens. Die Union war in einer Forsa-Umfrage erneut unter die 30- Prozent-Marke gerutscht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare