UN-Sicherheitsrat verurteilt Nordkoreas erneuten Raketentest

+
UN-Sicherheitsrat in New York: Große Sorgen über die Raketentests aus Nordkorea. Foto: Andrew Gombert/Archiv

New York (dpa) - Der UN-Sicherheitsrat hat den jüngsten Raketentest Nordkoreas scharf verurteilt. Die 15 Mitglieder des Gremiums drückten bei einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung am Freitag (Ortszeit) große Sorgen über diesen und einen möglichen weiteren misslungenen Test aus.

Die Tests seien nicht akzeptabel, verstießen gegen zahlreiche Resolutionen des Sicherheitsrats und stellten eine Gefahr für die regionale und internationale Sicherheit dar, hieß es in einer Stellungnahme des mächtigsten UN-Gremiums. Der Sicherheitsrat rief Nordkorea auf, solche Aktionen in Zukunft zu unterlassen.

Nordkorea hatte zuvor unter Missachtung von UN-Resolutionen und neuer US-Sanktionen erneut eine Mittelstreckenrakete abgefeuert. Ein zweiter Raketentest misslang möglicherweise. Vor rund zwei Wochen hatte der Sicherheitsrat als Reaktion auf frühere Raketentests deutlich schärfere Sanktionen gegen Nordkorea verabschiedet.

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare