Umfrage

Union verliert an Zustimmung

+
Die CDU/CSU hat im "Stern-RTL-Wahltrend" wie schon in der Vorwoche an Zustimmung verloren. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent.

Berlin - Die CDU/CSU hat im "Stern-RTL-Wahltrend" wie schon in der Vorwoche an Zustimmung verloren. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent.

Die Unionsparteien fielen in der am Mittwoch veröffentlichten Umfrage um einen Punkt zurück auf 40 Prozent.

Für die SPD würden sich demnach unverändert 23 Prozent der Wähler entscheiden.

Die Linkspartei erreichte in der Umfrage wie in der Vorwoche zehn Prozent. Auch für die Grünen wurden unverändert zehn Prozent vorhergesagt. Die nicht im Bundestag vertretenen Parteien FDP und AfD verharrten bei fünf Prozent - ihr Einzug ins Parlament bliebe damit ungewiss.

Das Institut Forsa befragte für den "Stern-RTL-Wahltrend" vom 6. bis 10. Januar 2503 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger.

afp

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare