Unionspolitiker kritisieren Schäubles Steuerpolitik

+
Wolfgang Schäuble

Hamburg - Politiker von CDU und CSU fordern von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) Änderungen in der Steuerpolitik.

Der Mittelstandspolitiker der CDU, Christian von Stetten, verlangte, Schäuble müsse das Thema Steuervereinfachung zur Chefsache machen. Dem Nachrichtenmagazin “Der Spiegel“ sagte er: “Mit dem, was jetzt an Vorschlägen für eine Steuervereinfachung vorgelegt wurde, werden wir weder dem Koalitionsvertrag noch unserem Wahlversprechen als Union gerecht.“

Die bisherigen Vorschläge des Finanzministeriums zur Steuervereinfachung sehen unter anderem vor, dass Einkommensteuererklärungen nur noch alle zwei Jahre abgegeben werden. Der CSU-Politiker Georg Fahrenschon forderte erneut höhere Pauschalen für Arbeitnehmer und Familien mit Kindern. Das “in weiten Teilen leistungsfeindliche Steuerrecht“ solle vereinfacht werden, fordert der bayerische Finanzminister laut “Spiegel“. Die Steuerzahler müssten von der “lästigen Zettelwirtschaft“ befreit werden.

dapd

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare