Filter auf sieben Millionen Computern

US-Armee sperrt "Guardian"-Webseiten

Washington - Das US-Verteidigungsministerium hat für Militärangehörige den dienstlichen Zugang zu illegal veröffentlichten Geheimdokumenten über das Internet gesperrt.

Wie am Freitag ein Pentagon-Sprecher bestätigte, blockiere ein automatischer Filter auf den sieben Millionen Computern des Militärs beispielsweise entsprechende Artikel der britischen Zeitung „The Guardian“ oder der „Washington Post“. „Sollte irgendeine Internetseite Materialien veröffentlichen, die das Verteidigungsministerium immer noch als geheim betrachtet, blockieren wir den Zugang zu den Materialien“, sagte Damien Pickart.

Fünf Fakten rund um Skandal-Enthüller Snowden

Fünf Fakten rund um Skandal-Enthüller Snowden

Die drei Millionen Militärangehörigen könnten aber weiterhin auf ihren privaten Computern darauf zugreifen.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare