US-Militär streicht mehr als 800 Stellen in Deutschland

+
US-Soldaten bewachen und kontrollieren das Haupttor des US-Headquarter der Landstreitkräfte Europa in Heidelberg (Archivbild).

Heidelberg - Die US-Streitkräfte in Deutschland streichen mehr als 800 Stellen. Besonders betroffen sind Standorte in Baden-Württemberg und in Bayern.

Es entfielen 503 Stellen von US-Militärs und -Angestellten sowie 325 Stellen von ortsansässigen Arbeitnehmern in Deutschland, teilte die US-Armee am Dienstag in Heidelberg mit. Betroffen sind mehrere Standorte in Bayern, Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

USS George Washington: Die Macht der Amis auf See

USS George Washington: Die Macht der Amis auf See

Besonders betroffen ist einem Sprecher des amerikanischen Kommandos in Heidelberg zufolge der Standort Grafenwöhr in Bayern. Dort sollen insgesamt knapp 170 Stellen wegfallen. Die Streichungen sind Teil von Umstrukturierungen innerhalb der US-Armee in Europa. Auch in anderen europäischen Ländern werden Stellen gestrichen.

dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare