Verfahren gegen NPD-Mann eingestellt

+
Matthias Heyder.

Magdeburg - Die Staatsanwaltschaft Magdeburg hat ihr Ermittlungsverfahren gegen den früheren NPD-Spitzenkandidaten Matthias Heyder aus Mangel an Beweisen eingestellt.

 Der Vorwurf der Anleitung zu Straftaten habe nicht nachgewiesen werden können, sagte die Sprecherin der Anklagebehörde, Silvia Niemann, am Mittwoch. Heyder war Spitzenkandidat der rechtsextremen NPD bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt im März. Kurz vor der Wahl waren Vorwürfe aufgetaucht, Heyder habe in einem Internetforum über den Bau von Bomben informiert. Die NPD war bei der Landtagswahl an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare